Sendung Acht – Anselm Weber

Das Jahr ist zugegebenermaßen nicht mehr wirklich „neu“, aber hier kommt dann endlich die erste 2016-Folge. Zum Auftakt haben wir uns Kultur ins Haus geholt, genauer: einen Kulturschaffenden und -verwaltenden. Anselm Weber ist Intendant am Schauspielhaus Bochum, wird das kulturelle Aushängeschild der Stadt allerdings zur Spielzeit 2017/18 verlassen. Wie es um die Finanzlage des Hauses bestellt ist, wie Ihr eine Deutsch-LK-Klausur effektiv besteht und wie schnell man doch Schiller und Tschiller durcheinanderbringen kann – all das erfahrt Ihr in unserer achten Sendung.

Weil Schuster erkrankt passen musste, ist diesmal Brenni mit von der Partie. Der hat immerhin einen Deutsch-LK besucht.

Musik gibt’s vom Duisburger Folk-Indie-Künstler Domingo.

——————————————————-

Musik:

musopen.org
(USAF Band Strolling Strings – Strauss Waltz Medley)
(Markus Staab – Valse Triste)
(Martha Goldstein – Brahms/Sixteen Waltzes, Op. 39)

Domingo
(1. Snapshot, 2. Accident)

——————————————————-

Lanz spricht Südtirolerisch:

0

Kommentare deaktiviert.